Suchen

Suche

Entgegenkommende Trends auf der Logistik-Konferenz 2018

06.04.2018

Logistik-Konferenz 2018Aktuelle, wie auch neue Trends in der Logistik waren das Wesentliche der Logistikkonferenz 2018, die auch durch ANASOFT vertreten wurde. Anwesende Vertreter der Unternehmen interessierten sich für Innovationen im Bereich der Automatisierung und Digitalisierung der Logistikprozesse.

Experten und Fachleute der Logistikbranche diskutierten unter anderem auch über Digitalisierung des Supply Chain Managements, Innovationsintegration und deren Einfluss auf Supply Chain Transformation, Auswirkungen der neuen GDPR-Verordnung auf Logistik, wie auch Produktivitätssteigerung durch Virtual Reality.

ANASOFT als Anbieter innovativer Lösungen der Logistikbranche wurde ebenfalls zur Konferenz eingeladen. Das Unternehmen wurde von einem erfahrenen Technologie-Innovationsexperten für Logistik und Produktion Herrn Peter Bílik vertreten, der zugleich die Paneldiskussion "Wie Industrie 4.0 Produktion und Logistik verändert" moderierte. Peter Bílik als EMANS Solutions Designer spezialisiert sich auf Smart Industry und Cyber-Physical Systeme, zu den sich die Produktlinie EMANS Manufacturing Operations Management (MOM) einreiht. Hier wurden Innovation- und Technologien-Themen in der Logistik angesprochen, die zur Automatisierung und Transformation traditioneller Strömungsmuster führen.

Die anwesenden Vertreter interessierten sich für Motivationsmöglichkeit der Menschen für Nutzung von Informationstechnologien, wie auch für Lernalternativen der Angestellten, um mit ihnen arbeiten zu können. Bei der Frage des Robotereinsatzes und der Automatisierung von Produktionsprozessen wurde erneut bestätigt, dass Unternehmen solche Lösungen nicht aus finanziellen Gründen, sondern aufgrund fehlender qualifizierter Arbeitskräfte auf dem Markt angehen. Die im Themenblock "Neue Trends und Technologien in der Logistik" vorgestellten Statistiken zeigten, dass über 60% der Unternehmen in den kommenden drei Jahren in Informationstechnologien investieren planen. Weitere heiße Themen waren vor allem Big Data, oder autonome Systeme mit künstlicher Intelligenz zur Nutzung der logistischen Prozesse.

ANASOFT erkennt auch dieses Potenzial - Anwendung großer Datenmengen und autonome Systeme in Logistik und Produktion. Neben der Umsetzung von technologischen Innovationen und Smart-Industry-Lösungen widmet sich das Unternehmen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf dem Gebiet der Autonomie und Vorhersagbarkeit. Dazu gehören künstliche Intelligenz, neuronale Netze, sowie automatisierte Produktionsdatenanalyse zur Suche nach Verhaltensweisen, Verbindungen und Anomalien sowie die Verwendung von AGVs.